4 Tage Usedom

Inselrundfahrt, Besuch der Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck, Schifffahrt nach Swinemünde, Techn. Museum Peenemünde, ****Hotel m. Hallenbad, Sauna & Wellnessinsel, Tanzabend, Shuttlebus zum Strand

Termin: Do.15.05. – So.18.05.2014

Abfahrt: ca.07.00Uhr

Leistungen (neben der Fahrt im Reisebus):

–       Haustürabholung

–       3x Übernachtung in der 4**** Hotelanlage Seeklause in Trassenheide (mit Bad u. Wellness)

–       Zimmer mit DU/WC, TV, Radio

–       4x Frühstück vom Büffet

–       4x wechselndes kalt-warmes Abend-Büffet

–       Geführte Inselrundfahrt mit Besuch der Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck

–       Shuttlebus zum Strand

–       freie Schwimmbad- und Saunanutzung im Hotel

–       Tanzabend im Hotel

 

Preis pro Person mit Halbpension: 419,-€ (im Doppelzimmer),

EZ-Zuschlag: 50,-€

 

1.Tag, Donnerstag: Anreise nach Trassenheide

Wie auf allen unseren Reisen beginnt ihr Urlaub schon vor der Haustür. Sie werden abgeholt und nach Reiseende auch wieder nach Hause gebracht.

Über die Dresdener Autobahn geht es mit mehreren Stopps vorbei an Berlin und durch das Mecklenburgische Seenland in Richtung Norden. In Wolgast überqueren wir den Peenestrom und erreichen am Nachmittag Deutschlands zweitgrößte Insel, die bekannt ist für ihre herrlich breiten Sandstrände und eine malerische Landschaft. Mit fast 2000 Sonnenstunden im Jahr ist Usedom die sonnenreichste Region Deutschlands. Die gebuchte 4****Hotelanlage liegt im Ostseebad Trassenheide eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern. Sie bietet den Gästen komfortable maritime Zimmer, Sonnenterrasse, Hallenbad, Wellnessbereich, Restaurant und Bars. Ein hoteleigener Bus verkehrt mehrmals am Tag zwischen Strand und Hotel.

Nach Bezug der Zimmer und dem gemeinsamen Essen, steht der Abend zur freien Verfügung, um das Hotel mit Badelandschaft und die nähere Umgebung zu erkunden.

 

2.Tag, Freitag: Geführte Inselrundfahrt 

Nach einem hervorragenden Frühstück erwartet uns ein Reiseleiter zu einem Ganztagesausflug an die strahlend weißen Strände der Insel. Gemeinsam besuchen wir die schönsten Seebäder. Aufs Meer hinaus wandern und die Küstenlinie wie vom Schiff aus erleben  – das geht auf den bekannten Usedomer Seebrücken. Sie sind das Wahrzeichen der Insel. Unser erster Halt ist an der Seebrücke Zinnowitz geplant. Hier befindet sich eine Tauchgondel, die den Besuchern die Unterwasserwelt der Ostsee auf 4m Tiefe präsentiert.

Die „Drei Kaiserbäder“ Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck stehen anschließend auf unserem Programm. Die Bansiner Seebrücke ist Ausgangspunkt für viele erlebnisreiche Schiffsausflüge. Heringsdorf ist nach Swinemünde das älteste und sicher vornehmste Seebad der Insel. Mit 508 Metern ist seine Seebrücke sogar die längste Europas. Am Nachmittag besuchen wir die Seebrücke Ahlbeck. Sie ist die einzige noch original erhaltene Seebrücke aus der Kaiserzeit. Die Gaststätte auf der Brücke mit rotem Dach und 4 grünen Türmchen ist eine Augenweite. Es ist ausreichend Zeit zum Kaffee trinken und für einen Spaziergang entlang der Promenade eingeplant. Am späten Nachmittag kehren wir zum Hotel zurück.

 

3.Tag, Samstag:

Peenemünde und Schifffahrt

Auf der heutigen Rundfahrt erleben Sie den Osten der Insel Usedom. Er ist ein wahres Naturparadies. Flache Sandstrände trennen hier ebenso wie breite Schilfgürtel und spektakuläre Steilküsten die Elemente. Ruhige Buchten oder rauhe See, Zander aus dem Peenestrom oder Meerforelle aus der Ostsee – ohne Fischgenuss sollte man die Insel nicht verlassen. An der Hafenpromenade in Peenemünde haben Sie Gelegenheiten genug. In Peenemünde sollte auch das Historische-Technische Museum besucht werden. Die Heeresversuchsanstalt Peenemünde war zwischen 1936 und 1945 eines der modernsten Technologiezentren der Welt. Im Oktober 1942 gelang von hier aus der weltweit erste Start einer Rakete ins All. Die Ambivalenz der Nutzung modernster Technologie wird in Peenemünde deutlich wie an kaum einem anderen Ort. Für den Nachmittag ist eine Schifffahrt zum polnischen Teil Usedoms nach Swinemünde geplant. Bis zum 2. Weltkrieg gehörte die Stadt zu Dt. und wurde als viertes Kaiserbad bezeichnet. Zum Abendessen sind wir wieder im Hotel. Danach lädt Sie das Haus zum Tanzabend ein.

 

4.Tag, Sonntag: Heimreise

Nach einem gemütlichen Frühstück müssen wir leider wieder Abschied nehmen. Die Rückreise führt über Wolgast. Entlang der Europäischen Route der Backsteingotik reihen sich hier St. Petri Kirche und Gertrudenkapelle als imposante Beispiele dieser Stilrichtung aneinander. Am Nachmittag treten wir endgültig unsere Heimreise über die Leipziger Autobahn an und erreichen gegen Abend die Heimatorte.