Geschichte

Wie alles begann

Mit einem Mercedes 170V gründete Edmund Nowak 1956 ein Taxi- und Mietwagengeschäft in Lauenhain.

Christa und Edmund (1956)

Er führte vorwiegend Taxifahrten und Gütertransporte durch. Nach seinem plötzlichen Tod 1977, übernahm Sohn Dieter Nowak das Geschäft. Als gelernter Autoschlosser arbeitete er bis dahin im VEB Kraftverkehr Mittweida. Nach langem Kampf mit den DDR-Behörden, erhielt er im August 1977 endlich die Erlaubnis das elterliche Geschäft weiterzuführen. Bis zur Wende erledigte er im 1-Mann-Betrieb Taxi- und Gütertransporte für Firmen und Privatkunden.

Dieter und Isolde Nowak (2003)

Um sich auf die neuen Anforderungen nach der Wiedervereinigung einzustellen, investierte er in neue Pkws und Busse. Unterstützt wurde er von seiner Frau Isolde, den beiden Töchtern Monique und Iris und seinen Mitarbeitern. Seit Mai 2004 besitzt Monique den Busführerschein und lenkt nun die Busse des Reiseunternehmens mit.

Im November 2009 verstirbt Dieter Nowak plötzlich und unerwartet. Seine Frau und die beiden Töchter übernehmen das Geschäft und führen es als Taxi und Busreisen Nowak GbR weiter.

Hoffest (2016)

Leistungen heute

Heute bietet das Reiseunternehmen eine reiche Auswahl an Ein- und Mehrtagesfahrten in Kleinbussen mit 8 bis 30 Sitzplätzen. Auch Taxifahrten, Fahrten zu ärztlichen Behandlungen, individuelle Reisen, Vereinsfahrten, Klassenfahrten sowie Behinderten- und Schülertransporte gehören dazu. Anruf genügt und Sie erhalten ein individuelles Angebot nach Ihren Wünschen.